Abschluss der Höheren Berufsfachschule HBF 18

 

Hurra, geschafft!

 

Ein Abschluss ganz anders als geplant: Wegen der Corona-Pandemie konnten die 30 Absolventinnen und Absolventen der Höheren Berufsfachschule Fachrichtung Organisation und Officemanagement der Theobald-Simon-Schule Berufsbildende Schule Bitburg ihre Schulabschlüsse nicht so feiern wie gewünscht. Trotz der ausgefallenen offiziellen Entlassfeier lassen sie sich ihre Freude über die bestandenen berufsqualifizierten Abschlüsse als staatlich geprüfte Assistentin/geprüfter Assistent und/oder die bestandenen Fachhochschulreifeprüfungen nicht nehmen, die erfolgreich im Fernunterricht durch Videokonferenz, Lernplattform oder E-Mail-Kontakt vorbereitet wurden.

 

Die Höhere Berufsfachschule führt in zwei Jahren als schulische Berufsausbildung zur staatlich geprüften Assistentin/zum staatlich geprüften Assistenten und ermöglicht gleichzeitig den Erwerb der Fachhochschulreife, die nach insgesamt 26 Wochen Praktikum zum Studium in allen Fächern an allen Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Zusätzlich zu den allgemeinbildenden Fächern umfasst das Bildungsangebot berufsbezogene Lerninhalte der jeweiligen Fachrichtung.

 

Diese Schülerinnen und Schüler haben ihre Zeugnisse zur staatlich geprüften Assistentin/zum staatlich geprüften Assistenten und/oder zur bestandenen Fachhochschulreife erhalten:

 

HBF 18 a: Klassenleitung: Verena Fresinger und Christian Blum

 

HBF 18 b: Klassenleitung: Beate Lorentz und Heiko Schilken

 

Anna Böhm (Dudeldorf), Jessica Brucker (Spangdahlem), Timo Daus (Lützkampen), Maikel Fast (Bitburg), Kristina Gomer (Bitburg), Sarah Haas (Winterscheid), Visar Kadri (Bitburg), Vanessa Kallal (Bitburg), Yannick Kirsten (Neidenbach), Nils Leisen (Wißmannsdorf), Emily Mohnen (Dockendorf), Veson Morina (Bitburg), Eleni Pergjoka (Bitburg), Melissa Schmitt (Dudeldorf), Alina Weber (Schankweiler)

 

Bildunterschrift: Die glücklichen Absolventinnen und Absolventen der Höheren Berufsfachschule der TSS Bitburg

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0