THEOBALD-SIMON-SCHULE

Berufsbildende Schule Bitburg


SCHULE IST VIELFALT

BOM 2019

Die 6. Berufsorientierungsmesse war mit  55 Ausstellern und fast 1000 Besuchern wieder ein voller Erfolg. Die Messe für Aus- und Weiterbildung ist ein fester Bestandteil der Berufsorientierung in Bitburg und wird in Kooperation mit dem St.-Willibrord Gymnasium angeboten.

Austausch mit Luxemburg

Am 19.03.2019 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Malerklasse ML 17 der Theobald-Simon-Schule Bitburg mit den Schülern einer Malerklasse des Nordstad Lycée aus Diekirch (Lux.) in der Theobald-Simon-Schule zu einem Projekttag.

Erfolg beim Wettbewerb

Unter dem Motto „Sich einmischen – was bewegen“ lief der diesjährige Wettbewerb des Bildungsministeriums-Die Unterrichtsvorhaben der Klasse BVJW18 führten zum Erfolg. In dieser Klasse wird der Qualifizierungsbaustein „Im Service arbeiten“ angeboten, der eine Teilqualifikation eines Ausbildungsberufes ermöglicht.



ZUKUNFT IST HEUTE

Mobiles Lernen

Für uns ist es mittlerweile selbstverständlich, Handys, Tablets und Notebooks im privaten und beruflichen Umfeld zu nutzen. Dabei kommt es wesentlich auch auf einen sicheren und sinnenhaften Einsatz der mobilen Endgeräte an. 

Um auch unsere Schülerinnen und Schülern zu einem verantwortungsvollen und professionellen Umgang mit mobilen Geräten zu befähigen, steht bei der Theobald-Simon-Schule nicht das Verbot und der Ausschluss der Geräte im Vordergrund. Vielmehr integrieren wir Handys, Tablets und Notebooks konstruktiv, zielgerichtet und nicht zuletzt kreativ in den Unterricht, vermitteln die Grundlagen des Datenschutzes, des Copyrights und des Verbraucherschutzes.

Um dies zu erreichen steht unseren Schülerinnen und Schülern ein freier WLAN-Zugang in allen Gebäudeteilen zur Verfügung. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit kostenfrei Lizenzen für das aktuelle Microsoft-Office-Paket (Word, Excel, PowerPoint, OneNote) zu erhalten. Dabei können unsere Lehrerinnen und Lehrer auf 3 iPad-Koffer, 2 Laptopwagen sowie 9 Computerräume zurückgreifen.


Feedbackkultur

Die stetige Verbesserung unseres Unterrichts, der Lernbedingungen sowie des schulischen Gesamtumfeldes liegt uns sehr am Herzen. Damit wir erfahren, welche Eindrücke unsere Schülerinnen und Schüler von uns haben, was sie bewegt und welche Ideen und Empfehlungen sie haben, fragen wir nach und lassen uns immer wieder ein Feedback geben. Diese individuellen Feedbacks sind natürlich anonym und unterliegen den Bestimmungen des Datenschutzes.

Darüber hinaus hinterfragen und reflektieren wir unseren Unterricht, indem sich die Lehrkräfte gegenseitig im Unterricht "besuchen" und dort hospitieren. Diese Unterrichtsbeobachtungen erfolgen durch Lehrertandems und geben uns wichtige Hinweise und Anregungen, die zu einer Professionalisierung des Unterrichts führen.

Umgang mit Heterogenität

Wie werden wir Lehrkräfte den unterschiedlichen individuellen Bedürfnissen unserer Schülerinnen und Schüler gerecht? Wie können wir unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten zulassen und dennoch auf die gleiche Abschlussprüfung vorbereiten?

Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich die Lehrerinnen und Lehrer der Theobald-Simon-Schule sehr intensiv. Dabei werden der Lerngruppe entsprechend, jeweils passende  Unterrichtskonzepte eingesetzt, erprobt und reflektiert.  

 

Beispiele:

  • Einsatz von Teamteaching
    Im Berufsvorbereitungsjahr Inklusion erfolgt der gleichzeitige Einsatz von Lehrkräften und einer Förderschullehrkraft.
  • Differenzierung von Unterricht
    Im Deutschunterricht werden Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Sprachförderbedarf zusätzlich durch eine Sprachförderlehrkraft unterstützt.
  • Einsatz von individuellen Unterrichtsmaterialien
    Die Individualisierung von Unterricht erfolgt auch durch den zielgerichteten Einsatz von individuellen Unterrichtsmaterialien. So soll jede Schülerin und jeder Schüler seinen individuellen Fähigkeiten entsprechend gefördert werden.
  • Einsatz von mobilen Endgeräten - Tablets
    Unsere Schule setzt Tablets und Handys zielgerichtet zur Differenzierung und Individualisierung von Unterricht ein.

Unsere Leitlinien