Expertengespräch im Sanitätshaus

Am 13. Januar 2020 gingen wir mit Frau Mulleman zum Sanitätshaus Fauth in Bitburg, um uns bei der Expertin Frau Olk über Pflegehilfsmittel und Dienstleistungen des Betriebes zu informieren (… /Suzanna).

 

 

 

Zuerst hat Maren unsere Gruppe vorgestellt und erzählt, was wir bis jetzt zum Thema „Pflegeprophylaxen“ in der Schule gemacht haben.

 

Frau Olk hat uns sehr viele pflegerische Hilfsmittel gezeigt. Doch zu Beginn ging es um die Thrombosenprophylaxe (…/Anna-Lena).

 

 

 

Über das Thema haben wir uns sehr intensiv unterhalten. Sie hat uns erklärt, welche Personengruppen besonders gefährdet sind und welche

 

Auswirkungen es hat, wenn man nicht vorbeugt.  Besonders hilfreich ist der Einsatz von Kompressionsstrümpfen. Sie erläuterte uns den Unterschied zwischen Kompressionsstrümpfen und Stützstrümpfen.

 

Frau Olk zeigte uns das Maßnehmen an den Beinen, damit die Kompressionsstrümpfe passgenau angefertigt werden können.

 

Jessica stellte sich als Versuchsperson zur Verfügung (… /Maren).

 

 

 

Danach informierten wir uns über die Anziehhilfen für Kompressions-

 

und Stützstrümpfe. Es wurde auch erklärt, bei welcher Temperatur die Strümpfe gewaschen werden können (…/Jolina).

 

Gewaschen werden die Strümpfe auf 40° Grad. Dabei sollte man beachten, dass sie auf links gedreht sind. Die Strümpfe sind ein Jahr lang tragbar. Danach verlieren sie ihre Wirkung (… Anna-Lena)

 

 

 

Auf die Elektrostimulation, Kontrakturenprophylaxe, Dekubitus-prophylaxe und die Sturzprophylaxe sind wir nur kurz eingegangen. Das Thema Prothesen (Brustprothesen) fanden wir Schüler auch sehr interessant. Frau Olk hat sehr viele Materialien gezeigt und wir konnten Produkttests durchführen.

 

 

Wie bedankten uns bei Frau Olk für die vielen Informationen und die gute Beratung mit einem kleinen Geschenk (Maren).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0